Gesamtlösungen Food

Gesamtlösungen Food

Kategorie:

Durch die Kombination von über 50 Jahren Erfahrung im Schüttguthandling sowie unser breites Produktspektrum, erarbeiten wir gemeinsam mit unseren Kunden erstklassige Lösungen. Unsere Stärken liegen dabei in den Feldern lagern, mischen, fördern, dosieren, trocknen, entkeimen / sterilzieren, dekontaminieren, Vorratsschutz, Aromaerschließung, coaten, rösten und toasten.

Unsere Dienstleistungen umfassen die Projektierung, Konstruktion und Entwicklung von kompletten, vollautomatisierten Anlagen und Teilanlagen im Bereich des Schüttguthandlings.

Im Mittelpunkt unserer Gesamtlösungen steht die Lebensmittelsicherheit und das dafür entwickelte FoodSafety-IRD.

So können wir beispielsweise Projekte von der Big-Bag-Entleerung, über die Förderung, Dosierung, die anschließende Bearbeitung in unserem FoodSafety-IRD, die Kühlung, die Lagerung und das anschließende Abpacken der Nahrungsmittel in Big-Bags realisieren. Natürlich liefern wir den gesamten Prozess inklusive Automatisierung.

 

Projekt: Entkeimen von körnigen Nahrungsmitteln.
Produkt: Körnige Nahrungsmittel.

Mittels Saugförderung wird das Material aus dem Big-Bag in die Dosierung des FoodSaftey-IRD gefördert. Im FoodSafety-IRD wird das Material entkeimt und anschließend in einer dahinterliegenden Kühlstrecke abgekühlt. Nachdem das Material in der Kühlstrecke abgekühlt wurde, wird über eine weitere Fördereinheit in Big-Bags abgefüllt. Die gesamte Anlage wird über eine zentrale Steuerung mit Touchpanel und Rezeptverwaltung gesteuert.

Neben der Entkeimung wird der Rohstoff sicher Vorratschutzbehandelt.

 

Projekt: Entwesen von Getreide.
Produkt: Getreide.

Diverse Sorten Bio-Getreide sollen sicher entwest und Vorratschutzbehandelt werden. Die gängigen Verfahren sind mit hohem Aufwand verbunden, können nicht kontinuierlich betrieben werden und sind teilweise gesundheitlich bedenklich. Unter anderem aus diesem Grund hat sich der Kunde für das FoodSafety-IRD entscheiden.

Geliefert wurde ein FoodSafety-IRD inklusive Dosierung und Steuerung. Nach Anlieferung des Bio-Getreides beginnt der Kunde direkt mit der Entwesung. Das Bio-Getreide wird mittels Förderung und Dosierung in das FoodSafety-IRD gefördert. Hier werden mittels Infrarotem Licht Getreidekäfer und Eiablagen sicher abgetötet. Anschließend wird das Bio-Getreide direkt eingelagert. Der ganze Prozess läuft vollautomatisch und kontinuierlich ab. Die bei den gängigen Verfahren aufwendige Vor- und Nachbereitung entfällt.

 

Projekt: Nachtrocknen von Nahrungsmitteln.
Produkt: Blattware.

In diesem Projekt war bereits ein konventioneller Bandtrockner installiert. Ziel des Kunden war es, den Anlagendurchsatz nachhaltig zu steigern. Eine Erweiterung durch einen weiteren Bandtrockner wäre für ihn mit erheblichen Investitionen verbunden. Der überdurchschnittlich hohe Preis eines Bandtrockners, der Neubau eines ganzen Hallenteils, der enorme Energieverbrauch des Bandtrockners sowie ein ungleichmäßiges Trocknungsergebnis waren klare Kritikpunkte bei den Investitionsüberlegungen des Kunden. Letztendlich hat sich der Kunde für das FoodSafety-IRD entschieden.

Weiterhin wird der vorhandene Bandtrockner genutzt, um die Blattware auf eine bestimmte Restfeuchte zu trocknen. Diese Restfeuchte liegt deutlich über der Ziel-Restfeuchte. Nach dem Bandtrockner wird die Blattware mittels Förderung in das FoodSafety-IRD gefördert. In dem FoodSafety-IRD wird das Material mittel Infrarotem Licht von Innen nach Außen erwärmt. Das Material wird kontinuierlich weitergefördert und permanent durchmischt – das Material ist immer in Bewegung. Nach ca. 15 Minuten Verweilzeit hat die Blattware ca. 15% Feuchte verloren. Anschließend wird das auf einer Kühlstrecke abgekühlt, bevor es abgepackt werden kann.

Die wesentlichen Vorteile des FoodSafety-IRD gegenüber einer weiteren Investition in einen Bandtrockner waren der geringere Anschaffungspreis, der deutlich geringere Platzbedarf, die niedrigeren Energiekosten sowie eine permanente Bewegung und somit Durchmischung des Materials im Trocknungsprozess. Diese Durchmischung hat zu einem gleichmäßigen Trocknungsergebnis geführt, da eine Nesterbildung unterbleibt.

 

Projekt: Entkeimen von körnigen Nahrungsmitteln.
Gleichzeitiges Einsprühen von Salz.
Produkt: Körnige Nahrungsmittel.

Der Kunde bezieht aus unterschiedlichen Quellen körnige Nahrungsmittel. Die Qualitäten und Reinheitsgrade schwanken zum Teil erheblich. Daher ist das Entkeimen des Materials unabdingbar geworden, da ansonsten eine Einhaltung der relevanten Grenzwerte nicht zu gewährleisten war.

Die Besonderheit dieses Projektes lag in der Kombination aus Entkeimen bei gleichzeitiger Einbringung von salzhaltigem Wasser, um dem Produkt so eine salzige Note zu geben.

Nach der Sichtung und Reinigung wird das Material permanent dem FoodSaftey-IRD zu dosiert. Im FoodSafety-IRD wird das Material kontinuierlich gefördert und gleichzeitig mit Infrarotem Licht behandelt. Das salzhaltige Wasser wird während des Prozesses zugeführt und läßt so einen salzigen Geschmack des Produktes entstehen. Auf der anschließenden Kühlstrecke wird das Material abgekühlt und den weiteren Prozessschritten zugeführt.

 

Ihre Möglichkeiten.

Anwendungsbeispiele unserer Produkte: